Datenschutz & ärztliche Schweigepflicht

Neben den vielen Chancen, die die Telemedizin bietet, darf aber darauf hingewiesen werden, dass medizinische patientenbezogene und -beziehbare Daten zu den hochsensiblen Daten, die einen besonderen rechtlichen, als auch technisch organisatorischen Schutzes bedürfen. Daher muss hier ein angemessenes Datenschutzniveau, welches den technischen und organisatorischen Anforderungen des § 9 BDSG und dessen Anlage entspricht, umgesetzt werden.
Des Weiteren sind alle Personen, die an der Entwicklung derartiger Projekte beteiligt sind, mit den datenschutzrechtlichen Anforderungen vertraut zu machen. Dieses gilt aber auch für die Personen, die diese Anwendungen nutzen. Das größte Thema in diesem Bereich ist seit einigen Jahren die geplante Einführung der elektronischen Gesundheitskarte, hier besteht noch großer Aufklärungsbedarf für alle Ärzte, Patienten, etc.

Damit Sie sich aber nun als Arzt in der nächsten Zeit nicht ausschließlich mit dem Thema Datenschutz in Ihrer Praxis auseinandersetzen müssen, möchten wir Sie gerne bei der Umsetzung des Datenschutzes in Ihrer Praxis mit unserer Erfahrung auf diesem Gebiet begleiten. Wir bieten Ihnen von der Beratung bis hin zur Funktionsübernahme in Ihrer Praxis ein breites Dienstleistungsspektrum an.

Denn Aussagen wie Folgende sollten in Ihrer Praxis der Vergangenheit angehören:

  • “Ich war gerade bei meinem Arzt. Als ich beim Empfang ankam, war die Arzthelferin nicht am Platz, allerdings sah ich die Krankenakte meiner Nachbarin auf dem Tresen liegen. Ich sag Dir was die hat ...”
  • “Im Behandlungszimmer angekommen, der Arzt war noch im Nachbarzimmer, lagen noch die Unterlagen von meinem Kollegen, ...”
  • ...

Wir wissen, dass aufgrund der baulichen Gegebenheiten in Arztpraxen nicht immer ein einhundert Prozent Schutz der Daten möglich ist, allerdings können viele Schwachpunkte auch in Ihrer Praxis mit kleinen organisatorischen Maßnahmen wirkungsvoll beseitigt werden.

Folgende Vorgehensweise hat sich erwiesen:

  • Datenschutz-Audit (Bestandsaufnahme)
  • Change-Management bezogen auf Abläufe
  • Sensibilisierung Mitarbeiter (regelmäßige Datenschutz-Schulungen)

Nehmen Sie sich bitte die Zeit und kontaktieren uns, damit wir gemeinsam das Thema Datenschutz in Ihrer Praxis wirkungsvoll umsetzen können.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz für Existenzgründer