Es gibt viele Argumente, die für einen externen Datenschutzbeauftragten sprechen

Neben den Anforderungen zur Fachkunde an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten, geht dieser auch eine erhebliche rechtliche Verpflichtung ein.

Hierzu werden im aktuellen Aufsatz ” Beihilfe durch Unterlassen? – Zur strafrechtlichen Verantwortung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten i. S. d. §§ 13, 27 StGB bei Nichterfüllung seiner gesetzlichen Pflichten” von Herrn Prof. Dr. jur. Dirk-M. Barton in der aktuellen “Recht der Datenverarbeitung” (RDV – 26. Jahrgang 2010 Heft Seiten 247 – 300) folgende Thesen vertreten, die an dieser Stelle verkürzt dargestellt sind:

  • “Die Vermeidung von Rechtsverstößen durch Unternehmensangehörige ist angsichts drohender hoher Schäden und Reputationsverluste zentraler Bestandteil eines Compliance-Managements, das einen Teil des Risikomanagements
  • Ganzen Artikel lesen

Das Datenschutz-Gütesiegel für IT-Produkte als Wettbewerbsvorteil nutzen

Bieten Sie im B2B-Bereich IT-Lösungen für Ihre Kunden an?

Wenn Ihre Antwort “Ja” lautet, dann sollten Sie Ihren Kunden unbedingt ein weiteres Verkaufsargument für Ihr Produkt mit an die Hand geben.

Das Datenschutz-Gütesiegel für IT-Produkte vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein (ULD).

Das ULD ist für die Datenschutz-Aufsicht in Schleswig-Holstein zuständig und berät darüber hinaus auch Wirtschaftsunternehmen und Bürger in allen Fragen des Datenschutzes. Mit dem Leiter des ULD Herrn Dr. Thilo Weichert, der gleichzeitig Landesbeauftragter für den Datenschutz in Schleswig-Holstein ist, steht dem ULD ein bundesweit bekannter und respektierter Experte vor. Aufgrund des großen Erfahrungsschatzes des ULD ist … Ganzen Artikel lesen