Internet-Recht-Datenschutz: Juristische Fallstricke vermeiden

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe der  eBusiness-Lotsen Darmstadt-Dieburg in Kooperation mit der IHK Wiesbaden geht in die nächste Runde: Der Jurist Jan Hansen (Darmstadt) und der Datenschützer Thomas Gutte (Wiesbaden) in ihrem kostenfreien Vortrag, wie Unternehmer die Potenziale der Online-Welt nutzen können, ohne in rechtliche Fallen zu laufen.
Die nötigen Grundkenntnisse auch im Hinblick auf den Umgang mit personenbezogenen Daten erwerben Sie an diesem Abend anhand praktischer Beispiele.

Thomas Gutte ist seit den 1990er Jahren als Datenschutzbeauftragter in verschiedenen Branchen bestellt. Er ist anerkannter Sachverständiger für IT-Produkte (technisch) beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein und zertifizierter Datenschutzauditor (TÜV-Rheinland). Seit 2010 ist … Ganzen Artikel lesen

Ab 2013 wird es im Internet um die 500 neue Domainnamen geben

Mit den heutigen ca. 200 Top Level Domains (TLD) wie z. B. “.com”, “.org”, “.de”, “.uk”, etc. stoßen wir an die Grenzen. Bald können keine neue Domains mehr angemeldet werden. Daher lässt nun die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) in 2013 ca. 500 neue TLDs zu. Wahrscheinlich werden ca. die Hälfte der neuen TLDs Markennamen sein. Wobei die juristischen Probleme vorprogrammiert sind. Experten befürchten Markenstreitigkeiten, weil jemand mit kleinen Zusätzen wie “-online” oder “-24″ einen Markennamen entwerten könnte.

Inhaber von Markenrechten sollten schnellstmöglich überlegen, ob Sie sich für eine dieser neuen TLDs bewerben. Wahrscheinlich fallen bei der … Ganzen Artikel lesen

Sind Sie mit Ihrem Unternehmens-Webauftritt rechtssicher aufgestellt?

Websites zu erstellen oder erstellen zu lassen ist heute recht unkompliziert. Je nach Budget werden Webauftritte von den Firmen eigens über Website-Baukastensysteme, von Providern oder durch professionelle Hilfe von Webdesignern gegen Entgelt erstellt. Eine Website muss etwas hermachen. Der Content (Inhalt) soll schnell von den Suchmaschinen wie z. B. Google, Yahoo, Bing, etc. gefunden werden. Des Weiteren bieten Social Media-Plattformen wie z. B. XING, FACEBOOK, Add-Public, etc. fast unendlich viele Möglichkeiten Artikel über das eigene Dienstleistungsangebot zu veröffentlichen und Werbung für die eigene Website und somit für die Firma in das Netz zu stellen.

Eine lukrative Möglichkeit für PR Ganzen Artikel lesen